Hafen Strande - bis 15.03.21 geschlossen

54 26,6 N 10 10,4 E Strande Port

Fischertradition

Frischer Fisch vom Fischersteg

350 Liegeplätze

7 Stege und eine Bootstankstelle

Herzlich willkommen im Ostseebad Strande

Genießen Sie Ruhe und Erholung mit Blick auf eines der besten Segelreviere der Welt

Der kommunale Hafen Strande ist seeseitig bei der Einfahrt in die Kieler Außenförde die erste Marina am Westufer der Förde. Der ehemals alte Fischereihafen ist heute ein beliebter Sportboothafen mit sieben Stegen, 350 Liegeplätzen für Segel- und Motorbooten mit einer Wassertiefe von 2,6 - 4,0 Metern. Der windgeschützte Hafen bietet eine gute Infrastruktur mit zwei Slipbahnen, einem Schiffs- und Mastenkran, einer Bootstankstelle und dem Werftbetrieb des Kieler Yacht-Clubs.

Strande ist ebenso ein Ausgangspunkt für Seebestattungen in der Ostsee, Seelotsen werden hier zu ihren Schiffen für die Passage durch den Nord-Ostsee-Kanal befördert, Fähren der Kieler Fähr- und Schleppgesellschaft steuern die Ostmole in den Sommermonaten als Haltepunkt an und am Fischersteg verkaufen die Erwerbsfischer frischen Fisch über den Kutter.